Esra Oezen Preisträgerin 2016/17

Die Wolfsburger Künstlerin Esra Oezen erhält den mit 5.000 Euro dotierten Kunstpreis 2016/2017 des Lüneburgischen Landschaftsverbandes. Mit ihrer Performance „Über die Einmaligkeit des Wiederholten. Und noch einmal. Immer wieder. Aber so nie wieder.“ (Live-Akt, 2017) konnte sie sich bei der sehr gut besuchten Preisverleihung und Eröffnung der Gruppenausstellung am 6. Mai 2017 im Schloss Wolfsburg gegen fünf weitere nominierte Künstlerinnen und Künstler durchsetzen.

Die thematische Vielschichtigkeit überzeugte die Kunstkommission: „Esra Oezen verdeutlicht in ihrer Performance die ewige Wiederkehr des scheinbar Gleichen in der Wirklichkeit. Ihr Blick ist unaufgeregt und bedient nicht die häufig kommentierte Begleitung der Gegenwart durch die Kunst. Zeit wird erfahrbar, indem sie durch Stapelung von Aspekten der Wirklichkeit in Kästen archiviert wird. Fotografisches Material wird durch die Performance in eine Handlung transferiert, Betrachtende und Performerin werden hier gleichermaßen zu Zeugen der Handlung.“

Weitere Informationen finden Sie in der PRESSEMITTEILUNG.

 

Dr. Heiko Blume begrüßt die Gäste im Gartensaal von Schloss Wolfsburg
© Christin Haase

Klaus Mohrs (Oberbürgermeister der Stadt Wolfsburg und Vorstandsmitglied beim
LLV) spricht das Grußwort © Christin Haase

Dr. Justin Hoffmann (Leiter des Kunstvereins Wolfsburg und Jurymitglied) hält die
Laudatio © Christin Haase

Termine im Überblick

Nominierten-Ausstellung

6. Mai bis 6. Juni 2017

Öffnungszeiten:

Mittwoch bis Freitag 13 bis 17 Uhr

Samstag, Sonntag, Pfingstmontag 13 bis 18 Uhr

Preisträgerausstellung

Eröffnung:

29. September 2017, um 19 Uhr, Künstlerhaus Meinersen

Öffnungszeiten:

Samstag und Sonntag 15 bis 18 Uhr

Dr. Heiko Blume (Landrat des Landkreises Uelzen und Vorsitzender des Lüneburgischen Landschaftsverbandes) mit der Preisträgerin Esra Oezen © Christin Haase

Esra Oezen „Über die Einmaligkeit des Wiederholten. Und noch einmal. Immer wieder. Aber so nie wieder.“ 2017, Live-Akt © LLV

Die Kunstkommission: Dr. Sven Nommensen, Stefanie Kleefeld, Dr. Justin Hoffmann, Prof. Lienhard von Monkiewitsch, Dr. Anne Mueller von der Haegen und Dr. Julia Otto © Anne-C. Gonda

Nominierungen 2016/17

Neben der Arbeit der Preisträgerin Esra Oezen sind Werke fünf weiterer Nominierter in der Gruppenausstellung in Schloss Wolfsburg zu sehen:

>> Download Flyer

Thora Kraft "Sabi Sabi" 2016, Öl auf Leinwand © LLV

Meike Redeker "Überfall" 2017, 5-Kanal-Videoinstallation © LLV

Bernd Schulz "Google Maps Projekt" 2017, Projektion © LLV

Tamaki Watanabe / Walter Zurborg "Bo Diddley didn't diddle a Diddley Bow" 2017, Klanginstallation © LLV