Förderlinie B - Kulturelle Bildung

Die Förderlinie B (kulturelle Bildung) unterstützt Einrichtungen mit einem regelmäßigen Kultur- oder Bildungsangebot, die für die Durchführung ihrer Angebote Verträge mit Solo-Selbstständigen abschließen.

Im Bereich der kulturellen Bildung (z.B. Kunstschulen, Musikschulen, Museumspädagogik) werden die Mittel von den niedersächsischen Landschaften und Landschaftsverbänden in ihren jeweiligen Regionen vergeben.

Für den Bereich der Erwachsenenbildung (z.B. Volkshochschulen) ist die Niedersächsische Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung zuständig.

 

Die Förderlinie B in Stichworten

Antragsteller: Einrichtungen mit einem regelmäßigen Kulturangebot mit Sitz im Verbandsgebiet (juristische Personen des privaten Rechts oder natürliche Personen)

Fördergegenstand: Ausgaben, die unmittelbar durch Vertragsabschlüsse mit Solo-Selbstständigen oder Zusammenschlüssen von Solo-Selbstständigen im Bereich der kulturellen Bildung entstehen.

Förderzeitraum: Es können grundsätzlich Angebote der kulturellen Bildung gefördert werden, die bis zum 31. Dezember 2022 stattfinden.

Zahl der Anträge: Es können pro Antragsteller maximal drei Anträge in der Förderlinie B eingereicht werden. Eine Kombination verschiedener Förderlinien für ein Projekt ist nicht möglich.

Fördersatz: max. 60%

Fördermindestsumme: 1.500 Euro

Förderhöchstsumme: insgesamt max. 30.000 Euro für drei Anträge

Antragsfrist: Anträge können fortlaufend bis zum 31. Dezember 2021 gestellt werden. Die Bearbeitung und Entscheidung der Anträge erfolgt vorbehaltlich der Verfügbarkeit der Mittel in der Reihenfolge ihres Eingangs.

Zuständigkeit: Anträge von Projektträgern mit Sitz in unserem Verbandsgebiet sind per Post an den Lüneburgischen Landschaftsverband, Veerßer Straße 53, 29525 Uelzen zu richten. Sie müssen folgende Unterlagen enthalten:

  • ausgefülltes und unterzeichnetes Antragsformular
  • Projektbeschreibung inkl. Vita/Kurzportrait der/s Solo-Selbstständigen (maximal 6 Seiten)
  • Kosten- und Finanzierungsplan mit allen Einnahmen und Ausgaben des gesamten Projekts
  • Entwürfe der unterschriftsreifen Verträge mit den Solo-Selbstständigen
  • Erklärung der Solo-Selbstständigen zu pandemiebedingten Einschränkungen seit März 2020

Ein Antrag gilt als eingegangen, sobald alle erforderlichen Unterlagen vollständig vorliegen.

Hier können Sie ein Merkblatt des Lüneburgischen Landschaftsverbandes mit den wichtigsten Informationen und weiteren Hinweisen zur Förderlinie B herunterladen.

Das erforderliche Antragsformular für die Förderlinie B können Sie hier herunterladen.

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus und schicken es unterschrieben mit allen Anlagen per Post an den Lüneburgischen Landschaftsverband. Es werden nur Anträge in Papierform berücksichtigt.

 

 

Hier finden Sie das Formular für die Erklärung der Solo-Selbstständigen zu den pandemiebedingten Einschränkungen.

 

Wir bitten, im Zusammenhang mit der Antragstellung folgende Dokumente zu lesen und zu beachten:

Datenschutzhinweise

ANBest-P